Ist der Kredit notwendig?

Wenn die aktuellen Ersparnisse auf dem Tagesgeld oder Festgeld nicht ausreichen, ist ein Online-Kredit der schnellste Weg, den Konsum vorzuziehen. Vermeiden Sie jedoch das Leben auf Pump und finanzieren Sie nur Ihre wirklich notwendigen Projekte, Konsumprodukte und Wünsche, welche der Einkommenserzielung, Gesundheit, Ausbildung, Weiterbildung oder dem Studium dienen! Ein Ratenkredit ist auch zur Umschuldung sinnvoll.

Individueller Online-Kredit

Über den Online-Kredit-Vergleich finden Sie Anbieter mit niedrigen Kreditzinsen für einen Ratenkredit, Privatkredit oder Autokredit mit einer Kreditsumme von 500 bis 70.000 € und Kreditlaufzeiten von 1 bis 120 Monaten (10 Jahre). Wählen Sie eine möglichst kurze Kreditlaufzeit, um die Zinskosten niedrig zu halten. Nehmen Sie nicht mehrere Kredite gleichzeitig auf, um eine Überschuldung zu vermeiden!

Wie günstig wird der Kredit?

Bitte beachten Sie, dass der finale Zinssatz fast immer von Ihrer persönlichen Bonität abhängt. Je besser Ihre Bonität ist, desto niedriger fallen die Kreditzinsen aus und desto günstiger wird am Ende der Kredit für Sie. Gute Bonität können sein: hohes Einkommen / Doppelverdiener aus nicht-selbständiger Arbeit, unbefristetes Angestelltenverhältnis, keine negativen Schufa-Einträge, hoher Schufa-Score.

 

{
FATools:ratenkreditrechner,
template:ratenkreditrechner,
sa:3,
sl:1,
logosize:200050,
format_currency:symbol,
use_rating:zufriedenheit,
use_rating_default:1,
subid:RatenkreditrechnerVB,
}

Niedrige Zinsen für einen Online-Kredit finden

Der Kreditrechner ermöglicht Ihnen den Zins- und Preisvergleich der billigsten Online-Ratenkredite bei Banken und Sparkassen. Im Rechner können Sie unter „Verwendungszweck“ auswählen, welchen Zweck der Kredit haben soll, um die besten Konditionen ermitteln zu können:

  • Autokredit: Neuwagen oder Gebrauchtwagen
  • Möbel (diese Art von Kredit sollten Sie vermeiden!)
  • Modernisierung und Renovierung
  • Kreditablösung (z.B. einen anderen teureren Kredit ablösen)
  • Ausgleich Girokonto (Dispokredit ablösen bzw. umschulden)
  • Urlaub (diese Art von Kredit sollten Sie vermeiden!)
  • PC, Computer / Multimedia

Online-Kredite sind i.d.R. zu deutlich besseren Konditionen erhältlich als es z.B. vor Ort bei Filialbanken, Banken, Sparkassen oder Volks- und Raiffeisenbanken der Fall ist. In der Regel bieten die Anbieter auf ihren Internetseiten weitere Kreditarten an, wie z.B. für die Kfz-Finanzierung (Kfz-Kredit, Autokredit). Der Vorteil von Krediten über das Internet liegt in der schnellen Bearbeitung und Auszahlung, der diskreten Atmosphäre sowie der bequemen Abwicklung von zu Hause aus.

Tipps für den Kreditvergleich im Internet

Der Kreditvergleich im Internet und der anschliessende Online-Antrag sind relativ bequem, um schnell über die gewünschte Kreditsumme verfügen zu können. Jedoch unterliegen die Kredite im Internet den gleichen Regeln wie den Krediten bei einer Filialbank oder Sparkasse bei Ihnen vor Ort in der Stadt. In der Regel reicht für die positive Bonitätsfeststellung ein Einkommensnachweis über die letzten 6 Monate. Die Höhe der Zinssätze von Online-Krediten sind meist einkommens- und bonitätsunabhängig. Des Weiteren ist eine positive Schufa-Auskunft obligatorisch, um eine Kreditzusage zu erhalten.

Achtung, die meisten Anbieter für Online-Kredite prüfen Ihre Bonität bereits im Online-Antragsprozess durch eine zeitgleiche Online-Abfrage der eingegebenen Daten bei der Schufa. Im optimalen Fall ist es nur eine „Konditionsanfrage für einen Kredit“ anstatt eine „Kreditanfrage“, welche dann auch bei der Schufa verbleibt. Um den individuellen Zinssatz erhalten zu können, sollten Sie stets wahrheitsgemässe und fehlerfreie Angaben zu Ihrer Person, Adresse und Einkommenssituation machen.

Lassen Sie Ihren gewünschten Kredit von mehreren Kreditanbietern durchrechnen, um den billigsten Zinssatz zu ermitteln. Mit dem kostenlosen Kreditrechner haben Sie die Möglichkeit, sowohl die monatlich zu zahlenden Raten des gewünschten Kredites als auch den Zinsaufwand zu berechnen. Über den Kreditrechner können Sie übersichtlich die monatlichen Zinsraten vergleichen, die bei den Kreditangeboten der verschiedenen Kreditinstituten entstehen.

Was ist ein Ratenkredit?

Bei einem Ratenkredit wird ein festgelegte Kreditbetrag für einen vorher definierten Zeitraum an Privatpersonen gewährt. Dieser Kreditbetrag wird bei einem Ratenkredit in der Regel in gleichbleibenden monatlichen Raten an den Kreditgeber zurückgezahlt. Die monatlichen Rückzahlungen beinhalten die Tilgung des Ratenkredits, aber auch die Zinsen und eventuelle Bearbeitungsgebühren des herausgebenden Finanzinstituts. Die Summe aus Kreditraten und den Zinszahlungen ergeben die Kreditkosten.

Beim Vergleich der Kreditangebote gibt der effektive Jahreszins (Effektivzins) darüber Auskunft, wie hoch die jährlichen Gesamtkosten für die Inanspruchnahme eines Darlehens sind.

Beispiel Ratenkredit:

Annahme: Aufnahme eines Ratenkredits von 10.000 € mit einer Laufzeit von 36 Monaten zu einem effektiven Jahreszins von 2,79% für einen Gebrauchtwagenkauf. Weitere Kreditkosten entstehen nicht. Der Kreditnehmer verfügt über eine sehr gute Bonität (Schufa-Score von 98%).

Fiktiv entstehen pro Jahr Zinskosten von 279 Euro (2,79%) auf den Kreditbetrag von 10.000 Euro. Die Zinskosten würden sich auf 837 Euro summieren (3 x 279 Euro), falls der Kredit erst am Ende der Laufzeit nach 3 Jahren in einer Summe zurückgezahlt wird. Da beim Ratenkredit jedoch die Kreditsumme ab dem 1. Monat in Raten zurückgezahlt wird und sich die Kreditsumme mit jeden weiteren Monat stetig verringert, fallen mit jedem weiteren Monat auch weniger Zinsen an. Die gesamten Kreditkosten betragen demnach nur 430 Euro. Der Gesamtbetrag, der an die Bank zurückgezahlt werden muss beträgt 10.000 € Kreditbetrag + 430 Euro Zinskosten = 10.430 Euro, was einer monatlichen Kreditrate von 289 Euro entsprechen würde.

Der Ratenkredit von 10.000 € für den Kauf des gebrauchten Autos hat also 430 Euro gekostet, was Zinskosten von 4,30% bezogen auf den Kreditbetrag entsprechen würde.

Die Laufzeit des Ratenkredits nimmt entscheidenden Einfluss auf die Höhe der monatlichen Rückzahlungen.

  • Je länger die Laufzeit ist, desto geringer die monatliche Kreditrate
  • Je länger die Laufzeit ist, desto höher die Kreditkosten, da der Kreditbetrag langsamer getilgt wird

Kleinere Ratenkredite werden meist ohne Sicherheiten gewährt. Häufig genügt dem Kreditgeber eine Lohn- und Gehaltsabtretung als Sicherheit im Vertrag. Bei mangelnder Bonität des Antragstellers kann aber auch die Bereitstellung zusätzlicher Bürgschaften gefordert werden. Der Abschluss einer Restschuldversicherung bietet sowohl dem Kreditgeber als auch dem Kreditnehmer bzw. dessen Hinterbliebenen im Todesfall, bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit die Sicherheit, das der Ratenkredit vollständig getilgt werden und eine Pfändung oder sogar Privatinsolvenz vermieden werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.