Bezahlen Sie noch monatliche Kontoführungsgebühren und eine Jahresgebühr für die Girokarte und Kreditkarte? Wenn ja, sparen Sie sich die Kosten und werfen Sie einen Blick auf die Top-Anbieter im Girokonto Vergleich. Vielen Banken werben mit einem kostenloses Girokonto. Doch eine bedingungslos kostenlose Kontoführung bieten nur wenige Banken an: Keine Kontoführungsgebühr, kostenlose Girokarte und Kreditkarte sowie gebührenfrei Bargeld abheben an Geldautomaten im In- und Ausland.

Genauer genommen sind es nur 6 Direktbanken, die bedingungslos kostenlose Girokonten anbieten, welche wir Ihnen sehr empfehlen können: ING-DiBa (DiBaDu Bank), comdirect Bank (Tochterunternehmen der Commerzbank), DKB (Deutsche Kreditbank, Tochterunternehmen der Bayern LB) als die 3 besten kostenlosen Girokonten und alternativ die Consorsbank und DAB Bank (beide Tochterunternehmen der französischen BNP Paribas) und die norisbank (Tochterunternehmen der Deutschen Bank).

Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 0 € / Guthaben: 0 € an 30 Tagen
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 30.04.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das neue Girokonto als Haupt- oder Zweitkonto?

Auf der Suche nach einem neuen Girokonto werden Sie sich gleichzeitig die Frage stellen, ob das neue Konto als Haupt- oder Zweitkonto geführt werden soll.

Wenn Sie sich für ein bedingungslos kostenloses Girokonto entscheiden, dann können Sie dieses auch als Zweitkonto neben Ihrem aktuellen (kostenlosen) Girokonto führen. Erstens, um die neue Bank und das Online-Banking kennen zu lernen und zweitens, um ein Backup in den privaten Finanzen zu haben, sollten Problem mit der Hauptbankverbindung entstehen, wie z.B. Bankkarten defekt oder funktionieren im Geschäft nicht, unzufrieden mit dem Kundenservice oder fehlendes Guthaben, um eine wichtige Rechnung begleichen zu können.

Haben Sie sich dazu entschieden, Ihre Bankverbindung vollständig zu wechseln, sollten Sie den Kontowechsel gut vorbereiten. Hierzu bietet es sich an, dass Sie Ihre Kontoauszüge vom gesamten letzten Jahr checken und schauen, wer von Ihrem Girokonto per Lastschrift / Einzugsermächtigung abbucht und welche Daueraufträge Sie eingerichtet haben. Damit verhindern Sie, dass Sie unnötig in einen Zahlungsverzug für wichtige Rechnungen von Miete, Versicherungen, Rentenvorsorge, Krankenversicherung, Abos oder Sparplänen geraten. Lassen Sie das alte Girokonto noch 2-3 Monate parallel zum neuen Girokonto laufen, um möglichst alle vergessenen Buchungen noch zu identifizieren. Viele Banken und Direktbanken bieten auch einen extra Service für den Kontoumzug an, welche Ihnen diese Arbeit der Ummeldungen teilweise abnehmen können. Diesen finden Sie während oder nach der Kontoeröffnung im Online-Banking der jeweiligen Bank.

Checkliste für den fehlerfreien Girokonto-Wechsel

  1. Ein neues kostenloses Girokonto über den Girokonto Vergleich auf dieser Seite eröffnen
  2. Legitimieren Sie sich entweder per Postident oder über das neue Video-Ident (Video-Chat), um das Konto final zu eröffnen
  3. Nach wenigen Tagen und erfolgreicher Schufa-Prüfung durch die Bank erhalten Sie alle Kontounterlagen separat per Post zugeschickt: Girokarte, Kreditkarte, Zugangsdaten für das Online-Banking, ggfs. iTAN-Listen
  4. Richten Sie sich das Online-Banking bei Ihrer neuen Bank ein und laden Sie sich ggfs. für Ihr Smartphone oder Tablet die kostenlose Banking-App der Bank im Apple iTunes Store oder im Google Play Store herunter
  5. Prüfen Sie die Kontoauszüge des aktuellen Girokontos bei Ihrer jetzigen Bank, wer was wann abbucht und machen Sie eine Liste davon (siehe Checkliste Kontowechsel unten auf dieser Seite). Löschen Sie alle Daueraufträge.
  6. Richten Sie sich neue Daueraufträge ein und kontaktieren Sie alle Anbieter, Behörden, Versicherungen und sonstigen Personen, die von Ihrem Konto regelmässig abbuchen oder Geld einzahlen über Ihre neue Bankverbindung:
    1. Bankname
    2. IBAN-Nummer
    3. Ggfs. BIC-Nummer für internationale Überweisungen
    4. Kontoinhaber
  7. Lassen Sie beide Konten parallel nebeneinander laufen. Warten Sie 2-3 Monate ab, um sicher zu gehen, dass keine Buchungen mehr über das alte Konto laufen.
  8. Kündigen Sie das bisherige Girokonto bei der jetzigen Bank schriftlich per Brief oder Fax oder persönlich am Bankschalter in der Filiale. Geben Sie die zerschnittenen Karten an die Bank zurück oder vernichten Sie diese selbst. Das bestehende Guthaben wird auf das neue Konto automatisch überwiesen.

Wen sollte man bei einem Kontowechsel benachrichtigen?

Wogegen früher oft nur der Vermieter und der Arbeitgeber die Kontonummer wussten, sind Kontoinhaber heute mit einer Vielzahl von Institutionen konfrontiert, die die persönliche Bankverbindung wissen müssen und sollten:

Arbeit, öffentliche Einrichtungen, Behörden

  • Arbeitgeber
  • Rentenstelle
  • Familienkasse / Kindergeld
  • Sozialamt
  • Studentenwerk / BAföG-Amt
  • Gewerkschaft
  • Öffentliche Verkehrsmittel

Haus und Wohnung

  • Vermieter
  • Strom- und Gasanbieter
  • Wasserversorgung
  • Müllabfuhr für Müllgebühren
  • Kabelnetzbetreiber für TV und Internet
  • Rundfunkbeitrag

Geld, Finanzen und Versicherungen

  • Kreditkartenanbieter, wenn dieser nicht zum Girokonto gehört
  • Finanzamt für z.B. Kfz-Steuer, Grundsteuer, Einkommenssteuer
  • Versicherungen: Private Haftpflichtversicherung
    • Hausratversicherung / Gebäudeversicherung
    • Kfz-Haftpflichtversicherung
    • Private Unfallversicherung
    • Vorsorgeversicherungen, wie Risiko-Lebensversicherung, Kapital-Lebensversicherung
    • Rechtsschutzversicherung
  • Sparverträge und Sparpläne für z.B. Aktienfonds oder Rentenfonds, VL-Verträge, Riester-Verträge
  • Laufende Kreditverträge
  • Laufende Leasingverträge
  • Telefon- oder Mobilfunkanbieter
  • Spendenunternehmen mit Abbuchungsauftrag
  • Drittbanken für neues Referenzkonto

Freizeit und Hobby

  • Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden
  • Mitgliedsbeiträge für z.B. Fitness-Clubs
  • Abonnements für Zeitungen und Magazine

Internet

Hinterlegte Zahlungsinformationen bei:

  • Online-Shops wie Amazon, eBay, Zalando,  oder Groupon
  • Online-Lottoanbietern
  • Online-Zahlungsanbietern wie PayPal oder Skrill

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>